Hütte im Wald

Auszug aus

Hütte im Wald
von Leovinus

gelesen am Themenabend „Mordgelüste“, 28.Januar 2012

[…] In einem armen Elternhaus gibt es für zwei Kinder nur ein Bett, da kommt man sich schon näher. Natürlich nie nahe genug. Hat sich immer brummend weggedreht. Aber wenn wir erst die Hütte für uns haben, werde ich ihn schon umstimmen. Ich weiß besser als jede, was er braucht. Besser als die Alte.
Noch ein paar Schritte, dann ist sie bei meinem Zimmer. Ich kann hören, wie sie hinkt. Sieht man kaum, aber wenn sie die drei Stufen vor dem Haus hinunter geht, hält sie sich am Geländer fest. Und was hat sie für einen Aufstand gemacht, als nach dem Sturm ein paar Äste auf dem Weg lagen. Die Knochen brechen könne man sich, hat sie gesagt.
Wart’s nur ab, Alte. Du weißt noch nicht, wie es vor dem Backofen aussieht. Heute ist Backtag. Hat sie gestern angedroht, und ich warte schon so lange drauf. Seit letzter Nacht liegt ein Haufen Steine und schmieriger Lehmklumpen davor. Wird ihr nicht gefallen, die Rutschpartie. Dann braucht sie nur noch einen kleinen Schwung und liegt drin. Danach habe ich mein Brüderchen endlich für mich. […]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s