Mit dir

Auszug aus

Mit dir

von Michael Wäser, gelesen zur Themen-Lesebühne „Erotik“ am 27. August 2012

[…] Sie ist nicht schlank, diese Frau, sie ist füllig oder wie sagt man das, sie ist beleibt, ein Leib, ein Leib, überall Leib, ich möchte diesen Leib riechen, ganz nah und überall, ich möchte ihn kaum berühren, er erschreckt mich, so dunkel und schwarz ist er. Sie riecht wie Holz von dem Mammutbaum, vor dem sie tanzt, oh, das ist ein Geruch, dem kann ich nicht aus dem Weg gehen, ich will darin eingewickelt werden wie in eine Folie, bald schwitze ich und dann will ich auf der Frau in meinem Schweiß auf die Reise gehen, riesig ist sie, ihre Schenkel, ihr breiter Bauch, die dunklen Kuppen ihres Hinterns hinabgleiten und ich frage mich, ob ich die Minibar heute Morgen offengelassen habe, ich habe Wasser getrunken, meine Blutdruckmedikamente genommen und die Minibar nicht wieder verschlossen, ich weiß es nicht mehr, ach ich weiß es nicht mehr. […]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s